inWebo Datenschutz-Bestimmungen

15 Januar 2018

Frühere Versionen: [1 November 2017]

Druckversion: hier

Datenverarbeitung

inWebo-Webseiten

Die inWebo-Unternehmenswebseiten (www.inwebo.com, de.inwebo.com, www.inwebo.fr) sowie die inWebo-Entwicklerwebseite (developer.inwebo.com), nachstehend “inWebo-Webseiten” genannt, werden von In-Webo Technologies (“InWebo”), eine in Frankreich eingetragene Aktiengesellschaft, verwaltet.

Wenn Sie ein Formular auf den inWebo-Webseiten ausfüllen, erstellen wir einen Datensatz in unseren Systemen, einschließlich Informationen wie Name, E-Mail-Adresse, Firma, Rolle und Telefonnummer. Wir verwenden diese Informationen zu Marketingzwecken oder Kundenneugewinnung.

Als Besucher von inWebo-Webseiten können Sie uns fragen, ob wir ein Profil und Informationen (z. B. ausgefüllte Formulare und besuchte Seiten) über Sie haben und diese gegebenenfalls anzeigen, korrigieren, löschen lassen oder uns bitten keine Marketinginformationen von uns zu erhalten. Schreiben Sie hierzu bitte an privacy (at) inwebo (dot) com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir nach Informationen suchen können, die wir möglicherweise an diese E-Mail-Adresse gebunden haben. Bitte beachten Sie, dass wir für die meisten Besucher keine solchen Informationen haben. Darüber hinaus enthält jede E-Marketing-Kommunikation, die Sie von uns erhalten, einen Link zum Abbestellen. Bitte beachten Sie, dass Sie auch das Recht haben, eine Beschwerde bezüglich dieser Daten bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, die durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingeführt wurde.

Wir schließen Verträge mit Drittanbietern ab, um InWebo-Webseiten zu hosten und andere Dienstleistungen für diese Webseiten zu erhalten, beispielsweise um unsere Marketingaktivitäten zu automatisieren. Wir verlangen von unseren Dienstanbietern, dass sie sich damit einverstanden erklären, auf Informationen oder Daten, auf die sie möglicherweise Zugriff haben, für andere als von uns festgelegte Zwecke nicht zuzugreifen oder für solche zu verwenden, während sie Dienstleistungen für inWebo erbringen. Die Daten, die wir von Besuchern der inWebo Webseiten speichern, werden in keinem Fall verkauft oder sogar an Dritte weitergegeben.

inWebo-Authentifizierungslösungen

InWebo bietet Organisationen wie Unternehmen, Banken und Gesundheitsdienstleistern eine Lösung an, mit der ihre Nutzer, z. B. Mitarbeiter, Auftragnehmer und Kunden, sicherer auf ihre Online-Anwendungen zugreifen können. Um zu verstehen, wie die Organisationen mit denen Sie eine Beziehung haben Ihre Daten verwenden, sollten Sie die Datenschutzrichtlinien dieser Organisationen überprüfen.

Wenn einer unserer Kunden (eine Organisation) Ihnen eine inWebo-Authentifizierungsmethode zur Anmeldung an seinen Anwendungen zur Verfügung stellt, erhalten wir für unsere System einen Datensatz, der eventuell Daten wie Benutzernamen bei dieser Organisation, Vor- und Nachnamen und E-Mail-Adresse enthält. Die uns vorliegenden Daten hängen ausschließlich davon ab, wie die jeweilige Organisation unsere Lösung nutzt. Wir benötigen keine personenbezogenen Daten, um unseren Service zu betreiben.

Wenn Sie unsere Lösungen verwenden, wird Ihnen auch die Möglichkeit gewährt Ihre Profile und Geräte zu benennen, damit Sie von Ihnen leichter erkannt und unterschieden werden können. Im Gegensatz zu Authentifizierungsdaten, die wir mit den höchsten Sicherheitsmaßnahmen und -ausrüstungen schützen, gelten diese Namen in unseren Systemen nicht als sensible Daten und profitieren daher nicht von den zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz sensibler Daten. Es liegt daher in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die Namen die Sie verwenden, keine sensiblen Daten sind und das Ihnen kein Schaden entsteht, falls diese Daten versehentlich einer nicht autorisierten Partei zur Verfügung gestellt wurden. Im Klartext: Verwenden Sie zur Benennung Ihrer Profile oder Geräte niemals Informationen wie Ihre Sozialversicherungsnummer, Steuernummer, Führerscheinnummer, Kreditkartennummer oder ein Passwort. Verwenden Sie stattdessen Spitznamen wie “Juli-Haus”, “Mary-Arbeit”, “John-Privat”, usw.

Wir sind gegenüber unseren Kunden dazu verpflichtet nicht auf die Informationen zuzugreifen oder diese zu ändern, die sie zur Authentifizierung ihrer Benutzer verwenden. und ihre Anwendungen oder die Informationen zu schützen, die für diesen Zweck gesammelt werden. Wir verarbeiten diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter. Wir haben eine strikte interne Richtlinie die darauf abzielt, nicht auf Daten ohne eine spezifische Anfrage von der Organisation, die sie erstellt hat zuzugreifen und dann ausschließlich zum Zweck der Analyse oder Lösung eines Problems, das sich auf die Nutzung unseres Authentifizierungsdienstes für diese Organisation auswirkt.

Wir erfassen Informationen darüber, wie die Authentifizierungslösung verwendet wird, um auf die Anwendungen unserer Kunden zuzugreifen. Wir speichern daher in unseren Systemen Daten wie Tag und Uhrzeit des Zugriffs und manchmal die IP-Adresse, die verwendete Authentifizierungsmethode und das Authentifizierungsergebnis. Wir verarbeiten diese Daten nicht und geben sie nicht an andere Personen weiter als an die Organisation, die unsere Lösung verwendet, um ihre Nutzer zu authentifizieren.

a die Daten in unseren Systemen in erster Linie von unseren Kunden unter Verwendung ihrer Benutzerkennungen (wie Benutzernamen und anonyme Aliasse) erstellt werden, können wir in den meisten Fällen nicht wissen, ob wir Daten über Sie als Benutzer der Anwendungen unserer Kunden haben. Alle Anfragen zum Anzeigen, Korrigieren oder Löschen persönlicher Daten oder irgendeine Frage bzw. Beschwerde, die Sie möglicherweise mit der Verwendung dieser Daten haben, müssen an die Organisation gerichtet werden, die in unseren Systemen ein Authentifizierungsprofil für Sie erstellt haben. Wenn Sie eine solche Aufforderung zur Löschung Ihres Profils in unseren Systemen gestellt haben, aber nicht sicher sind, ob das Unternehmen sie ausgeführt hat, können Sie auf folgender Webseite Ihre E-Mail-Adresse mit dieser Organisation in den Abschnitt “Benutzer zurückgeben” eingeben. Wenn diese Adresse in unseren Systemen noch vorhanden ist, erhalten Sie eine automatisierte E-Mail mit einer Auflistung, welche Organisation oder Organisationen noch Daten über Sie in unseren Systemen besitzt oder besitzen.

Keine Verfolgung Ihrer Seitenaufrufe

inWebo-Webseiten

Wir verwenden Google Analytics-Code und einige ähnliche Tools auf den inWebo-Webseiten, um Browsingstatistiken zu erhalten mit dem Ziel, die Webseite für unsere Besucher interessanter zu gestalten. Statistiken zu Seitenaufrufen sind zusammengefasste Daten (wie Anzahl der Seitenaufrufe, Sitzungen, Prozentsatz neuer im Vergleich zu wiederkehrenden Besuchern), die inWebo keine persönlichen Daten wie Ihren Namen, Ihre IP-Adresse, Gerätekennung oder E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien von Google Analytics für aktuelle Informationen zu Google-Praktiken.

Wir verwenden Google Analytics auch zum Retargeting von Anzeigen (d.h. Anzeigen im Google Display-Werbenetzwerk für Nutzer, die zuvor bestimmte Seiten der inWebo-Webseiten besucht haben). Als Besucher der inWebo-Webseiten können Sie vermeiden, dass Sie zu einer Google Analytics-Retargeting-Liste hinzugefügt werden, indem Sie hier ein Browser-Add-on installieren. Wir respektieren Ihre Entscheidung und werden Ihre Surferfahrung auf unseren Webseiten nicht verändern.

InWebo sammelt keine Daten über Ihr Surfverhalten außerhalb unserer Webseiten.

inWebo-Authentifizierungslösungen

In unseren Authentifizierungslösungen ist keine Verfolgung Ihres Surfverhaltens implementiert.

Sicherheit

inWebo-Webseiten

Wir nutzen SSL-Zertifikate, damit Sie beim Surfen auf inWebo Webseiten die Garantie haben, auf einer vertrauenswürdigen und seriösen Webseite zu sein. Wir verwenden diese Zertifikate auch zum Verschlüsseln (https) der Informationen, die Sie auf inWebo Webseiten eingeben, indem Sie ein Formular ausfüllen. Die von Ihnen bereitgestellten Informationen und andere Daten, die möglicherweise aus weiteren Interaktionen mit inWebo-Webseiten stammen, werden unter unserer Leitung von unseren Marketingautomatisierungs- und Customer Relationship Management-Dienstanbietern gespeichert, die in ihren Datenschutzrichtlinien angegeben haben, dass sie geeignete physische, elektronische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz und zur Sicherung dieser Informationen ergriffen haben.

inWebo-Authentifizierungslösung

Wenn eine Organisation in unseren Systemen ein Authentifizierungsprofil für Sie erstellt hat, wenden wir Richtlinien zur Ergreifung angemessener physischer, elektronischer und organisatorischer Maßnahmen an, um diese zu sichern und zu schützen. Diese Richtlinien umfassen das Hosting unserer Systeme in ISO27001-zertifizierten Rechenzentren und die Verwendung von Firewalls, Verschlüsselung und zertifizierten Hardware-Sicherheits-Appliances.

Welche Daten werden außerhalb der EU und wohin gesendet?

Derzeit überträgt InWebo keine der innerhalb der EU gesammelten Daten an Länder außerhalb der EU.

Regierungsanfragen

Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen in dieser Richtlinie können wir Ihre Daten aufbewahren oder offenlegen, wenn wir der Auffassung sind, dass es erforderlich ist einem Gesetz, einer Verordnung oder einer rechtlichen Anforderung nachzukommen oder die Sicherheit, das Eigentum oder die Rechte von InWebo oder anderen zu schützen. Nichts in dieser Richtlinie soll jedoch rechtliche Verteidigungsmittel oder sonstige Einwände begrenzen, die Sie möglicherweise gegenüber einer dritten Partei oder einer staatlichen Aufforderung zur Offenlegung Ihrer Informationen haben.

Vorratsdatenspeicherung

Angesichts der Aufbewahrungsanforderungen einiger Aufsichtsbehörden und ähnlicher Anforderungen der Kunden, die Benutzerprofile in unseren Systemen erstellen, haben wir eine Richtlinie eingeführt, um Authentifizierungsnutzungsdaten frühestens nach einem Jahr nach Erstellung dieser Daten in unseren Systemen oder sechs Monate nachdem der Vertrag mit diesem Kunden beendet wurde zu löschen. In Ausnahmen speichern wir Authentifizierungsnutzungsdaten über einen längeren Zeitraum, wenn ein Kunde mit uns einen Archivierungsvertrag abgeschlossen hat, der eine längere Aufbewahrung der Authentifizierungsnutzungsdaten seiner Benutzer erfordert. Angesichts der begrenzten Datenmengen die wir für Marketingzwecke oder Neukundengewinnung sammeln, haben wir für diese Daten keine Aufbewahrungs- oder Löschungsrichtlinien..

Kontrollwechsel

Sollte InWebo jemals in Insolvenz, Fusion, Erwerb, Reorganisation oder Verkauf von Vermögenswerten involviert sein, können Ihre Informationen im Rahmen eines solchen Vorgangs verkauft oder übertragen werden. Die in dieser Richtlinie enthaltenen Zusagen bestehen für die auf den neuen Rechtsträger übertragenen Informationen unverändert fort, einschließlich Ihres Rechts, Ihre Daten vollständig aus unseren Datenbanken und der Nutzung von Webseiten zu löschen.

Änderungen und Kontaktinformationen

Von Zeit zu Zeit müssen wir Änderungen an unserer Datenschutzrichtlinie vornehmen, um neue Funktionen zu berücksichtigen oder aus anderen Gründen. Wenn solche Änderungen auftreten, können Sie diese auf unseren Webseiten verfolgen und dort auch das neue Dokument ansehen. Indem Sie weiterhin die Webseite besuchen oder unsere Authentifizierungslösungen verwenden, stimmen Sie der überarbeiteten Richtlinie zu. Wenn Sie Bedenken hinsichtlich unserer Richtlinie haben, richten Sie diese bitte an privacy (at) inwebo (dot) com, Wir werden unser Bestes tun, um Ihnen umgehend zu antworten.